newsroom25

Der DSP-Newsblog

Endlich! Die Antwort auf die aktuelle Uff-Frage ist da: Sollten Lehrer ihre Laune in der Schule zeigen?

Hinterlasse einen Kommentar

Versteckte Kamera“ in Schweden: Ein Schauspieler sitzt als Polizist verkleidet in einem Park und weint, weil die „Kriminellen so böse sind“ und die restliche Bevölkerung ihn nicht respektiert. Bürger versuchen ihn zu trösten.
Die Komik der obigen Situation ergibt sich aus den verdrehten Rollen. Der Polizist soll die Bürger beschützen und nicht umgekehrt. Man konnte sehen, wie verwirrt die Menschen waren, weil der Polizist so offen seine Rolle verletzte und dadurch seine Aufgabe gar nicht mehr erfüllen konnte. Keiner wünscht sich weinende und verzweifelte Polizisten, wenn man sie braucht.
Ich denke, bei Lehrern ist es ähnlich. Es ist ihre Aufgabe emotionale Stabilität und Sicherheit zu vermitteln. Schüler und Eltern sind zu Recht irritiert, wenn Launen und Stimmungen des Lehrers großen Einfluss haben.
Auf der anderen Seite ist es nicht die einzige Aufgabe der Lehrer, diese Sicherheit zu vermitteln. Das Lernen ist ein lebendiger Vorgang, zu dem auch soziale Prozesse und Emotionen gehören. Ein Schüler kann beispielsweise aus einem Streit mit einem Lehrer viel lernen.
Also es ist mal wieder ein schmaler Grat: Lehrer müssen Stabilität beweisen und sie dürfen ihre Launen zeigen- besonders wenn es gute sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s