newsroom25

Der DSP-Newsblog

abi

25 Tipps, wie auch DU ganz locker durchs Abi kommst

Hinterlasse einen Kommentar

Momentchen, da war doch was… Irgendwas ist anders dieses Schuljahr, denkst du dir. War da was? Ach ja… Abitur! Und bevor du jetzt verzweifelst, kommen hier 25 ultimative und selbst erprobte Tipps von zwei erfolgreichen Abiturientinnen!

1. Wähl dir ins Abi bloß kein Fach, das dir keinen Spaß macht! Du wirst dich damit STUNDENLANG auseinandersetzen müssen und in den dunkelsten Momenten selbst dein Lieblingsfach verfluchen.

2. Es gibt keinen Ort, an dem man besser lernen kann, als in einer Bibliothek! Man kann sich dort besser konzentrieren und ist viel produktiver! Ehrlich – versuch es einfach mal! Spätestens nächstes Jahr in der Unibibliothek wirst du das sowieso selbst herausfinden und deiner verlorenen Lebenszeit hinterhertrauern.

3. Mach kein Abi in Chemie. Du wirst zum running gag deiner Mitschüler, denn mal ehrlich: wie verrückt kann man denn bitte sein?! Spätestens bei deinem Ergebnis wirst auch du merken, dass du einen großen Fehler gemacht hast.

4. Mach auch kein Abi in Physik. Du weißt wieso.

5. Jetzt mal im Ernst: Lern fürs Vorabi schon so als wär es das richtige Abi. Dann kannst du dich im Januar entspannt zurücklehnen und zusehen, wie bei deinen Mitschülern die Sicherungen durchbrennen.

6. Lass dich von anderen überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Du hast das Gefühl, alle haben viel mehr gelernt als du? Das liegt sicher daran, dass die weniger intelligent sind!

7. Mach in den Vorbereitungswochen auch mal was schönes, die sind ja nicht nur zum lernen da. Ist doch fast so wie Ferien!

8. Nimm dir manchmal auch die Tipps deiner Lehrer zu Herzen. Sollten diese aber etwas mit Gliederungen, Sinnabschnitten oder viel Schlaf zu tun haben, dann lass es bitte sein.

9. Jeder hat diesen Moment: den absoluten Nervenzusammenbruch. Wenn es soweit ist, sorg dafür, dass genügend Schokolade und Taschentücher im Haus sind. Danach stellt sich übrigens die „Mir-ist-alles-egal“-Phase ein.

10. Achte auf die Zeichen, die dir das Universum schickt! Wenn du dich von Bismarck verfolgt fühlst und er dir an allen möglichen Orten – zum Beispiel als Statue in Hamburg oder als Denkmal in Bad Gastein – begegnet, dann wird er zu 100% auch in deiner Abiprüfung auftauchen!

11. Das einzige, das man am Tag vor einer Prüfung studieren sollte, ist die Speisekarte in einem schönen Café.

12. Wenn du Philosophie oder Sozialkunde schriftlich hast, bring dir in die Prüfung auf jeden Fall was eigenes zu essen mit: die veganen Müsliriegel, die es da gibt, kriegt doch wirklich kein Mensch runter…

13. Nimm im Deutsch-Abi bloß nicht die Kafka-Aufgabe. Es könnte das letzte sein, das du tust.

14. Nimm dir ruhig Glücksbringer in deine Prüfung mit, aber Achtung: dein Plüschhund ist vor Frau Mareckis Streicheleinheiten nicht sicher!

15. Du magst keine Bildquellen und hast Angst, dass eine in deiner mündlichen Prüfung dran kommt? Kein Problem! Erwähn das einfach ein paar mal vor deinem Fachlehrer oder deiner Fachlehrerin…

16. Kein Bock mehr auf aktives Lernen und ein schlechtes Gewissen beim Faulenzen? Schau dir ne Doku an. Muss ja keiner wissen, zu welchem Thema.

17. Besonders wichtig vor der mündlichen Prüfung: Bilde mit drei Freunden eine Lerngruppe und spiel mit ihnen die Prüfungssituation durch! Spaßfaktor garantiert: Ob in der Rolle von Frau Beuerle oder Herrn Uffmann – lass deiner Fantasie freien Lauf!

18. Frag lieber noch einmal nach, wie die Prüfungsvorsitzende aus dem Kultusministerium heißt: Pforzbohm oder Forstbohm oder doch Forßbohm? Fettnäpfchenalarm!

19. Wenn du während der Vorbereitungswoche schon den ganzen Tag gelernt hast, dann kannst du abends ruhig mal was trinken gehen. Und wenn du dann auch noch dem Kellner was von deinem anstehenden Abitur erzählst, gibt’s vielleicht auch was umsonst.

20. Vorsicht: nicht jede Info, die du einer Doku entnimmst, ist prüfungsrelevant. Dass Wilhelm II. als Kind gerne mit Spielzeugschiffen spielte oder Bismarck eine Dogge namens Sultan hatte, interessiert wirklich niemanden!

21. Lass doch bitte die süßen Elfer bei deiner mündlichen Prüfung zugucken! Wahrnehmen tut man die sowieso nicht und sie werden es dir später mal danken.

22. Wenn dich die Lust überkommen sollte, nach deiner mündlichen Prüfung deinen Prüfungsbogen wegzuschmeißen, dann gib diesem Gefühl nicht nach! Du würdest deine Prüfer in eine missliche Lage versetzen, denn die brauchen den noch.

23. Lass dir in der Woche vorm Abi nicht von deinem Mitschüler die Nase brechen.

24. Vergiss nie: es gibt Dinge im Leben, die sind einfach wichtiger als dein Abi: Der Ball der Österreicher oder die Australian Open zum Beispiel.

25. Mach dir nicht zu viel Druck. Es ist nur Abi. Sogar Frauke Petry hat’s irgendwie geschafft.

(hk, af)

abi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s