newsroom25

Der DSP-Newsblog

denisasmv

Wir stellen den neuen SMV-Senat vor – Teil I: Denisa Ivanovova

Hinterlasse einen Kommentar

 

Bei der Klassensprecherfahrt, die vom 16.-17. September stattfand, wurde der neue SMV-Senat gewählt. Er setzt sich aus fünf Schülern der 11. und 12. Klassen zusammen. Newsroom25 würde an dieser Stelle gerne allen neuen Mitgliedern gratulieren und ihnen viel Erfolg wünschen. Um die Schüler der DSP mit den neuen Senatsmitgliedern bekannt zu machen, haben wir uns die Frischlinge gegriffen und jedem fünf Fragen gestellt.
Teil I: Denisa Ivanovová 11c

denisasmv
Was sollten wir über dich wissen?
Ich bin seit der 6. Klasse an der DSP, bin hier unter anderem in der Jugend-Debattiert-AG, spiele sonst in meiner Freizeit Klavier und Flöte. Außerdem liebe ich italienisches Essen.
Mitglied des SMV-Senats zu sein, ist eine interessante Erfahrung, was glaubst du, kann sie dir bringen?
Auf jeden Fall die Fähigkeit, mit anderen zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren. Die Menschen, mit denen ich im Senat sitze, habe ich mir nicht ausgesucht, es kann passieren, dass wir nicht immer dieselbe Meinung haben werden. Aber trotzdem werden wir alle an einem Strang ziehen müssen, um etwas zu erreichen und das wird sehr spannend.
Was ist ein Punkt, den du als Senat-Mitglied gerne verbessern oder verändern würdest?
Es wäre schön, wenn es mehr Events von Schülern für Schüler geben würde. Hierbei denke ich an Filmnächte, oder Ähnliches, das wir uns wirklich selbst organisieren könnten.
Was kannst du, deiner Meinung nach, dem Senat bieten?
Ich glaube, dass der Senat besonders eine gut strukturierte Organisation, gute Ideen und jemanden, der die Interessen der Schüler durchbringt, braucht. Meiner Meinung nach, bin ich dazu absolut in der Lage und freue mich darauf.
Und als Letztes bitte einen Rat an die Schüler! Gibt es etwas, dass dich motiviert, wenn du gar keine Lust oder Energie mehr für die Schule hast?
Naja, zum Glück habe ich in der Schule meistens gute Laune, also hab ich da nicht so viele Probleme, aber es gibt eine Menge Sachen, die mich motivieren. Eine davon ist mein älterer Bruder, sonst hilft aber auch die Tatsache, dass ich extrem ehrgeizig bin, was mich wirklich vorantreibt. Wenn ich aber morgens aufwache und merke, dass ich wirklich keine Lust hab, dann nehme ich mir immer einen Pribiňáček mit zur Schule, denn Süßes ist die beste Motivation.

 Lucie Grabowski (lg)

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s