newsroom25

Der DSP-Newsblog

IMG_1337

Endlich! Die Antwort auf die Uff-Frage: Ist Weltfrieden überhaupt möglich?

Hinterlasse einen Kommentar

Immanuel Kant hat in seiner Schrift „Zum ewigen Frieden“ schon 1795 die Idee entwickelt, dass die Staaten den Weltfrieden als Ziel verfolgen sollen.

Er gibt Hinweise, wie sich dieser Plan verwirklichen lässt, und schlägt unter anderem die Gründung eines Völkerbundes vor, in dem alle Staaten ihre Konflikte friedlich lösen. Die Gründung der Vereinten Nationen (UNO) wurde wesentlich durch diese Schrift beeinflusst.
Es lässt sich wohl nicht bestreiten, dass der Weltfrieden seit 1795 kaum näher gerückt ist. Kampf, Terror, Unterdrückung, Bombardierung, Vertreibung beherrschen das Leben vieler Menschen. Viele Staatenlenker verfolgen offenbar nicht Frieden sondern egoistische Interessen. Frieden bedeutet zudem nicht nur die Abwesenheit von Krieg zwischen Staaten, sondern auch Gerechtigkeit, soziale Sicherheit, Beachtung der Menschenwürde.
Den Weltfrieden im umfassenden Sinn wird es wohl leider nie geben.
Ist es dann nicht sinnlos, für den Frieden zu arbeiten? Auch wenn das Ziel absolut nicht erreichbar ist, sind doch große Erfolge möglich. Aufnahme von Verhandlungen, Friedensverträge nach langem Krieg, Versöhnung von ehemaligen Todfeinden bedeuten mehr Frieden in der Welt. Es kommt darauf an, dass viele Menschen auch privat bereit sind, diese Schritte für den Frieden zu gehen. Mahatma Gandhi hat das so gesagt: „Es gibt keinen Weg zum Frieden. Der Frieden ist der Weg.”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s